- Hide menu

Justizvollzugsanstalt Witzwil

Kunstvermittlungsprojekt Fenster zur Freiheit mit Gefangenen an der Justizvollzugsanstalt Witzwil in Zusammenarbeit mit der Abteilung Bildung, Sport und Freizeit. Sträflinge gestaltete ihr Fenster zur Freiheit an die Innenseite der Gefängnismauer. Die beiden Wolfshunde sind für ihren Besitzer der Inbegriff der Freiheit. Das Matterhorn, Symbol der Heimat, die Teddybären stehen für die Kinder. Die Meduse verkörpere die grösste Angst des Künstlers, der sie erschaffen hat. Der Weg in die Freiheit sei der Weg durch diese Angst. Die Werke wurden mit Rimus (alkoholfreier Sekt) und Eiscreme eingeweiht.

„Der erste Schritt bei der Heilung besteht darin, die Konzentration auf das zu richten, was jetzt gerade lebendig ist, und nicht auf das, was in der Vergangenheit passiert ist.“

Marshall B. Rosenberg

Kommentar-Funktion geschlossen