- Hide menu

Spitzel, Spione und kalte Kreiger – die Schweiz vor dem Mauerfall

Kunstschaffende: Stefan Maurer (Fotograf, Künstler, CAS Teaching Artist), Tobias Gasser (Radiomoderator SRF)

Datum: 2014

Auftraggeber: SRF Schweizer Radio und Fernsehen

Publikation: Webdokumentation SRF http://www.srfcdn.ch/srf/news/kalterkrieg/

Wer hat die Schweiz während des Kalten Krieges bedroht? War die Bedrohung aus dem Osten real? Oder war der Kalte Krieg gar nur eine Einbildung? Die Schweizer Armee war vor dem Mauerfall ein Massenheer von 600‘000 Soldaten. Sie hätte einen Angriff aus dem Osten abwehren sollen. Im Innern war die Angst gross vor einem Umsturz, gesteuert aus Moskau. Darum bespitzelte der Staatsschutz 900‘000 Schweizerinnen und Schweizer – und verlor darüber die Übersicht.

Radioreporter Tobias Gasser und Fotograf Stefan Maurer machen sich auf eine Spurensuche quer durch die Schweiz. Sie treffen Menschen, die während des Kalten Krieges klare Freund-Feind-Vorstellungen hatten. Wie denken diese Personen 25 Jahre nach dem Mauerfall über diese Epoche?

Kommentar-Funktion geschlossen